Was ist Magenbrennen und saures Aufstossen und wie entsteht es?


Was ist Magenbrennen bund wie entsteht es?

Magenbrennen und saures Aufstossen entsteht, wenn der saure Mageninhalt in die Speiseröhre aufsteigt. Dies macht sich als ein brennender Schmerz hinter dem Brustbein bemerkbar. Die Beschwerden können bis zum Kehlkopf und auch im Rachen auftreten. In der Folge kann es zur Schädigung der Schleimhaut (alle Schleimhäute können betroffen sein) kommen.

GAVISCON® bildet eine Schutzbarriere auf dem Mageninhalt und verhindert so, dass aggressive Magensäure in die Speiseröhre aufsteigt. Um das Wirkprinzip zu verstehen, macht es Sinn, zunächst den Magen und die Speiseröhre zu betrachten.









Reflux Abb.: Entstehung von Magenbrennen und saurem Aufstossen

Der Magen und die Speiseröhre

Die Speiseröhre verbindet wie ein Schlauch die Mundhöhle mit dem Magen und dient als Transportweg für die Nahrung. Der Magen besteht nach aussen hin aus Muskeln, innen ist er mit einer speziellen Schleimhaut ausgekleidet, welche unter anderem den Magensaft produziert – bis zu 3 Liter pro Tag. Im Magen wird die Nahrung dann durch die Tätigkeit der Magenmuskeln kräftig mit dem Magensaft durchmischt und zu einem Brei verarbeitet, um sie auf die Verdauung vorzubereiten.

Der Magensaft enthält unter anderem Salzsäure und Pepsin. Salzsäure beginnt die Nahrung aufzuspalten und hilft somit bei der Vorverdauung. Ausserdem tötet sie Migroorganismen (Krankheitskeime) in der Nahrung ab. Pepsin ist ein für die Verdauung wichtiges Enzym und spaltet Nahrungs-Eiweisse (Proteine). Da die Salzsäure im Magen sehr aggressiv ist schützt sich die Magenwand mit Schleim und verhindert so, dass Sie sich quasi selbst verdauen könnte.

Auch die Speiseröhre ist mit einer Schleimhaut ausgekleidet, die allerdings viel dünner und empfindlicher als die des Magens ist. Normalerweise bleiben Salzsäure und Pepsin da wo sie hingehören, nämlich im Magen, und stellen somit keine Gefahr für die Speiseröhre dar.

Die Speiseröhre hat zum Magen hin als Verschluss einen Muskel, welcher die Nahrung in den Magen hindurch lässt, aber gleichzeitig verhindert, dass Nahrungsbrei zurück in die Speiseröhre gelangt. Wenn dieser Schliessmuskel aus verschiedenen Gründen nicht richtig funktioniert, ist der Verschlussmechanismus nicht sicher gestellt. Mit unangenehmen Folgen: die Salzsäure gelangt mit dem Mageninhalt aus dem Magen in die Speiseröhre zurück und kann die Speiseröhre angreifen. Dies macht sich als Magenbrennen bemerkbar und wird als saurer Reflux bezeichnet.


 
 

Dies ist ein Arzneimittel. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage.

© Reckitt Benckiser Switzerland AG, Richtistrasse 5, 8304 Wallisellen, 1. Sept. 2013. Bitte lesen Sie unsere rechtlichen Bestimmungen und Datenschutzhinweise .
Impressum. Kontakt. Glossar. Sitemap.
Website first launched 3. Oktober 2013